Wieder einmal sind die Faschingsferien angerückt, was für mich und meine Familie heißt: Auf ins Allgäu!!! Dieses Mal waren alle einigermaßen gesund und so konnten wir alle die Zeit genießen.

20160206_150026

Leider gab es anfangs nur wenig Schnee und wir haben eine (vom Wetter her) schlechte Woche erwartet. Deshalb ging es am Samstag, dem Sonnentag gleich ins Tannheimer Tal, wo wir ein bisschen spazieren gegangen sind und die Sonne ausgenutzt haben.

Der Sonntag hingegen war ziemlich grau, deshalb habe ich einen absoluten Relaxday gemacht. Wer liebt es denn bitte nicht, wenn man drinnen im Warmen sitzt und es draußen einfach nur kalt ist. Am Abend habe ich mich dann doch auf den Weg gemacht und bin an den höchsten Punkt (wenn man die Berge nicht mitzählt 😉 )  von der Stadt gelaufen. Das war wirklich schön und man hatte einen wirklich guten Blick.

Am Montag waren wir ein bisschen lädeln und haben dabei auch ein bisschen Käse gekauft. Das liebe ich am Allgäu, der Käse schmeckt irgendwie immer besser als zu Hause. Deshalb haben wir auch eine richtig schöne Brotzeit gemacht. Für mich gab es den leckeren Käse, für den Rest auch noch ein bisschen Wurst 😉

Ein Faschingsumzug ist eine Pflichtveranstaltung, so zu mindestens empfinde ich es. Und aus Tradition haben wir dieses Jahr auch einen von der Sorte besucht. Ich bin nach wie vor kein Fan von den Hexen und ich war ganz froh, dass wir einen sicheren Platz hatten. Schön weit weg von der Straße 🙂 Leider ist man nach dem langen stehen ziemlich unterkühlt, weshalb wir uns ziemlich schnell auf den Weg nach Hause gemacht haben.

20160210_120720Am nächsten Tag aber konnte es kaum kälter werden. Es hatte nämlich über Nacht geschneit. Dazu wehte noch dieser tolle Wind, der den Schnee nur so durch die Gegend wirbelt. Ein weiterer Tag, um einfach nur drinnen zu sitzen und sich daran zu freuen. Aber natürlich hatten andere Leute andere Pläne und ich wurde nach draußen zu einem „Spaziergang“ geschleppt. Es hat sich mehr angefühlt, wie eine Wanderung und ich wäre ein paar Mal bestimmt weggeflogen 🙂

Wenigstens war es das Ziel wert. Der Teeturm ist nicht nur ein Café, sondern auch ein Laden. Wie es der Name vermuten lässt, gibt es dort sehr viele tolle Tees und dazu leckeres Tiramisu, Kuchen und Nussecken. Dort haben wir es uns wahrscheinlich fast den halben Tag bequem gemacht. Also fast schon wieder ein bequemer Tag im Warmen, bis wir wieder zurücklaufen mussten 🙂

Der Donnerstag kam mit strahlendem Sonnenschein, so dass ich mich tatsächlich gewagt habe, wieder auf die Langlaufbretter zu stellen. Die waren dieses Mal nicht mal „Fressbrettchen“, sondern sahen sehr schön aus. Rot-pink-schwarz-weiß ♥

Damit bin ich dann auch ein bisschen rumgerutscht, aber viel geändert hat sich seit 2014 nicht geändert. Die Trinkpausen sind mir immer noch am liebsten und den Muskelkater danach hasse ich auch noch.

DSC_1958Während mir am ersten Tag das Laufen noch Spaß gemacht hat, war ich dann am Freitag nicht mehr so gut drauf. Ich denke, dass man am ersten Tag noch echt gerne läuft, doch dann am zweiten Tag, tut einem alles weh und man kann nicht mehr. So ging es mir und nur die Engländer, die bei uns in der Loipe ihren Kurs hatten, haben mich aufgemuntert. Zuerst dachte ich, sie wären voll die Profis, als sie dann alle wie Dominosteine umgefallen sind, hat mir das ein Lachen ins Gesicht gemalt. Und das hat nichts mit Schadenfreude zu tun. Denn mir ist das auch schon passiert.

Wenn einem am zweiten Tag also alles weh tut, geht es am dritten Tag wieder besser, aber den konnte ich nicht mehr ausnutzen, da es schon wieder zurück ging. Je mehr man in Richtung Heimat kommt, desto grüner wird es, aber trotzdem daheim sein ist auch schön 🙂

 

Während dem Urlaub bin ich endlich dazugekommen mal wieder zu lesen. Es waren zwar nur zwei von fünf Büchern, aber immerhin. Die Beiden waren nämlich so gut, dass ich sie euch gleich einmal empfehlen möchte 🙂

 

Als erstes habe ich das Buch Wie Sahnewolken mit Blütentaft von Sophia Bennett gelesen. Es ist die „Dritte Kollektion“, somit bin ich mit der Serie vorerst durch.

 

Mir haben die drei Bücher echt gut gefallen. Hierbei geht es um Nonie, welche sehr modebewusst ist. Sie lernt ein junges Mädchen (Krähe)  kennen, welches ihre eigene Kleidung designt.DSC_2089 Im Laufe der Bücher, darf Krähe mit Nonies Hilfe eine Kollektion entwerfen, außerdem fliegen sie zu der Produktion der Klamotten nach Indien und im letzten Teil geht es um die Zukunft in Form eines Labels der Beiden. Außerdem spielt natürlich ihr normales Leben auch eine große Rolle. Wenn ihr auf der Suche nach einem Jugendbuch seid, welches sich um Mode dreht, dann kann ich euch diese Reihe nur ans Herz legen.

DSC_2078Als zweites habe ich den ersten Teil von der Selection-Reihe gelesen. Diese stammt von Kiera Cass. Immer wieder sind mir die Bücher ins Auge gefallen und letztendlich habe ich mich entschlossen, den ersten Teil von einer Freundin auszuleihen. Das Buch spielt in der Zukunft und in einem Staat, welcher noch nicht allzu lange besteht. Wenn der Thronfolger erwachsen ist, bekommt er eine Frau, welche durch ein Casting ausgesucht wird. Hierbei können Frauen aus dem Volk teilnehmen. America, die Hauptperson ist eine von ihnen. Sie kommt im Casting ziemlich weit, auch wenn es nicht unbedingt ihr Wunsch ist. Weiter möchte ich hier auch gar nichts sagen. Ich finde, dass das Buch ein bisschen zu vorhersehbar ist, aber trotzdem nicht schlecht.

Vielleicht schaut ihr doch einfach mal die Bücher und deren eigentliche Beschreibungen an, vielleicht bekommt ihr dann einen besseren Überblick 🙂

So, ich hoffe, dass euch dieser – längere – Beitrag gefallen hat 🙂

Viele Grüße,

Luisa ♥

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s