Hanuta ist wohl eine der besten Erfindungen der Menschheit. Ich könnte Hanuta immer und zu jeder Zeit essen und ich denke, dass jeder in meinem Umkreis das auch weiß. Deshalb habe ich mich daran gemacht Hanuta Mufins zu backen und die sind auch wirklich gut geworden 🙂

Ich wollte unbedingt etwas machen, was nicht mit Fanta war. Komischerweise sind nämlich alle Hanuta Muffins mit Fanta. Aber das kann ich mir gar nicht vorstellen. Das wird in meiner Vorstellung einfach nur ekelhaft pappig. Auf jeden Fall haben wir dann unser eigenes Rezept kreiert 🙂

DSC_3623

Für die Muffins braucht ihr:

  • 200g Mehl
  • 80g Haselnüsse (gemahlen)
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 200ml Milch
  • 2 Eier
  • 140g Zucker
  • 100g weiche Butter
  • Und natürlich das wichtigste: 6 Hanutas

 

Zuerst wird der Ofen auf 175° vorgeheizt. Dann wird das Mehl mit dem Backpulver und den Haselnüssen in einer Schüssel vermischt und zur Seite gestellt. Der Zucker wird mit den Eiern und der Butter schaumig geschlagen, anschließend kommt die Mehlmischung im Wechsel mit der Milch darunter. Ich habe auch noch 25g Schoko Tröpfchen dazugegeben, einfach weil ich die noch da hatte und die auch voll gut dazupassen 🙂

Dann wird in die vorbereitete Muffinform jeweils ein Esslöffel des Teiges gefüllt und für 5 Minuten im Backofen „angebacken“.

In der Zwischenzeit werden die Hanutas in einen Gefrierbeutel gegeben und mit einem Nudelholz verkleinert. Das könnt ihr natürlich auch anders machen, aber das war unsere Taktik 🙂 Es ist auch gut, wenn es noch das ein oder andere große Stück ist, da es so noch mal einen größeren Crunch gibt 🙂

Wenn die 5 Minuten vorbei sind, könnt ihr die Hanutawürfelchen über den Teig streuen und dann mit dem restlichen Teig auffüllen. Das ganze kommt noch einmal für 20 Minuten in den Ofen.

Hier noch einmal anschaulich 🙂

Anschließend könnt ihr die Muffins noch mit ein bisschen Schokoladenkuvertüre verzieren, oder ihr esst sie gleich. Das schmeckt einfach nur himmlisch, da die Schokolade im Hanuta ein bisschen geschmolzen ist und somit beim Essen noch warm ist 🙂

 

 

DSC_3626

Aber auch kalt schmecken die Muffins echt toll 🙂

Wenn ihr auch solche Hanutaliebhaber seit wie wir, dann ist dieses Rezept auf jeden Fall was für euch!

DSC_3637

 

 

Viele liebe Grüße von Luisa und Saphena 🙂

Advertisements

6 Gedanken zu “Hanuta Muffins

  1. Das sieht wirklich köstlich aus!
    Das werde ich bestimmt bald testen :)!
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei mir vorbei schaust :)!
    Liebe Grüße Carla!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s