Letztes Jahr haben wir in der Klasse gewichtelt und dabei habe ich ein Set für Tassenkuchen geschenkt bekommen. Das war wohl eines der besten Geschenke, die ich bekommen habe. Ich habe schon so oft gedacht. „Jetzt würde ich voll gerne einen Tassenkuchen machen“, aber es dann wirklich ausprobiert habe ich nie.

DSC_1598Dieses Set aber, war dann der Auslöser dafür, dass ich es probiert habe. Die Box hat eine Tasse, einen Minischneebesen und eine Backmischung beinhaltet. Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Backmischungen, aber geschenkt ist geschenkt und es ist dann auch nicht so aufwendig.

Zu der Backmischung kommen dann noch ein paar Esslöffel Öl und Milch dazu, hier habe ich mich wohl ein bisschen vertan, denn ich dachte, dass tablespoon für Teelöffel steht. Ich dachte halt, dass T und T zusammenpasst :D.

DSC_1603

Aber auch das habe ich dann wohl überwunden und nachdem ich auch die Bedienungsanleitung für die Mikrowelle auswendig gelernt (und bis jetzt auch wieder vergessen) habe, war mein Tassenkuchen dann auch schon gebacken. Leider ist er nicht so richtig aufgegangen, obwohl ich ihn länger gebacken habe, geschmeckt hat er trotzdem.

 

 

Jetzt, da ich aber so ein Set zum optimalen Herstellen habe, wird es bei mir in Zukunft noch mehr Tassenkuchen geben!

Viele Grüße von Luisa

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s