Whoopies sind dem ein oder anderen wahrscheinlich noch ziemlich unbekannt. Sie bestehen aus einem Muffinteig, sind aber keksförmig und dazu noch als Doppeldecker vorhanden. Als Füllung tragen sie noch eine leckere Creme mit sich herum. Dadurch sehen sie einfach nur zum Anbeißen aus und ja, schmecken tun sie auch 🙂

Die Bananenwhoopies haben es mir besonders angetan, da sie nicht so süß sind, wie manch anderes Gebäck. Wenn ihr also auch Lust habt, Whoopies zu machen, nur zu 🙂

Für den Teig braucht ihr:

  • 125g weiche Butter IMG_3872
  • 150g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Priese Salz
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 1 1/2 TL Natron
  • 3 reife Bananen
  • 1 TL Zitronensaft

Und für die Füllung:

  • 60g weiche Butter
  • 200g Frischkäse
  • 150g Puderzucker
  • 1 Priese Salz
  • Eventuell Zuckerstreusel

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad Heißluft vor und legt mehrere Backbleche mit Backpapier aus.

Für den Teig Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz verquirlen und danach die Eier hinzufügen.

Die Bananen mit dem Zitronensaft zerdrücken, zwei Esslöffel zur Seite stellen. Den Rest zur Butter-Ei-Mischung geben.

Mehl mit Natron mischen und ebenfalls unterrühren.

Nun könnt ihr den Teig entweder mithilfe eines Teelöffles auf das Blech geben, oder ihr füllt den Teig in einen Spritzbeutel und „malt“ Kreise auf das Blech. (Es sollte ungefähr 40 Kleckse geben.)

Achtung! Lieber kleine Kreise, da die Whoopies verlaufen und dadurch sowieso größer werden.

IMG_3842

Ihr backt sie dann für ca. 10 Minuten, bis sie eine angenehme, braune Farbe haben. Danach lasst ihr sie abkühlen und bereitet die Füllung vor.

IMG_3853Dazu nehmt ihr die Butter und den Frischkäse und verquirlt sie miteinander. Danach fügt ihr die Bananenmatsche dazu und anschließend den gesiebten Puderzucker und Salz. Die Füllung für eine Stunde kühl stellen.

Anschließend mit einem Spritzbeutel auf die Unterseite eines Whoopies füllen und mit einem zweiten schließen.

Die Whoopies könnt ihr anschließend noch mit Zuckerstreuseln verzieren. Dazu habe ich sie einfach durch eine Schale mit Zuckerstreuseln gerollt.

Dann sind die Whoopies auch schon fertig! Die Whoopies müssen im Kühlschrank aufbewahrt werden 🙂

IMG_3858

Viele Grüße, Luisa und Saphena ♥

Advertisements

8 Gedanken zu “Bananenwhoopies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s