Auch wenn es bei mir immer ein wenig chaotisch ist, mag ich es doch zu wissen, wo was ist. Deshalb bin ich gerade dabei mein Reich ein wenig zu organisieren. Damit meine ich: Schubladen aus- und wieder einräumen, Papierkram abordnen und wegschmeißen und vor allem Stapel mit Fotos, bei denen ich immer denke, das hänge ich gleich auf, rauszukramen und aufzuhängen. Auch habe ich meine Magnetwand etwas leergeräumt und ihr ein paar neue „Magnete“ hinzugefügt.

Normalerweise hefte ich Zettel mit Nachrichten, ToDo-Listen und so weiter immer irgendwo kreuz und quer hin, aber jetzt habe ich dem Chaos auf meiner Magnetwand den Kampf angesagt. Ich habe aus Wäscheklammern Magnete gemacht, in die man dann Zettel die zu einem Thema passen ordnen kann und ich muss sagen, das war wahrscheinlich eine meiner besten Ideen jemals 😀

Wenn es euch jetzt auch packt und ihr eure Sachen ein wenig organisieren wollt, hier ist die Anleitung, wie ich die Wäscheklammern-Magnete-Organizer gemacht habe 🙂 Die eignen sich übrigens auch super als ein kleines Geschenk!!!

Was man braucht:

  • Wäscheklammern
  • Magnetfolie (bzw. hatte ich eher eine Art Magnetplatte, die man schneiden konnte) wenn ihr keine Magnetfolie habt, oder zu faul seid sie zu kaufen könnt ihr auch einen normalen Magneten nehmen, der steht aber dann über
  • Tonpapier, Pappe, Stifte und sonstige Dekorationen
  • Heißklebepistole

Wenn ihr das alles zusammengesucht habt geht es auch schon ans Basteln 🙂

  • Zuerst müsst ihr euch überlegen, was ihr für Magnete haben wollt, bzw. welche Themen, ich habe eines mit Wichtig, Erinnerungen, ToDo und Shoppinglist.
  • Für diese Themen überlegt ihr euch ein Design, welches ihr dann nach Lust und Laune auf Tonpapier übertragen könnt, dabei ist es wichtig zu wissen, welche Maße eure Wäscheklammern haben.
  • Als Stabilisierung wird auf das Tonpapier auch noch eine Pappe geklebt.
  • Dann geht es nur noch ans Zusammensetzen, es wird jeweils ein Tonpapierschild mit Heißkleber auf eine Wäscheklammer geklebt und diese dann auf ein Magnetstück. Achtung!!! Davor schauen, ob es eine abziehbare Folie gibt. Das habe ich nicht gemacht und auf eben diese Folie geklebt. Das Ergebnis davon war, dass nach meinem Urlaub meine Magnete auf dem Boden lagen und ich alles noch einmal neu kleben durfte. Also: Immer versichern, dass es auch wirklich hält!!!
  • Jetzt nur noch aufhängen und anfangen eure Zettle zu sortieren!

Eine Alternative dazu wäre es die Wäscheklammern an ein Holzbrett zu kleben, dann hat man ein Brett, an das man seine Zettel hängen kann. Hier kann man dann zum Beispiel eine Wäscheklammer für jedes Familienmitglied machen 🙂

 

 

Das ist alles natürlich nur eine Idee, wie man es machen kann, wenn ihr noch weitere Ideen habt, lasst es uns wissen 🙂

Viele Grüße Luisa und Saphena

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s